Marie Bretschneider

Künstlerische Eigenproduktionen

Ab Herbst 2020 Reszidenz für 2 Jahre am Societätstheater Dresden mit der neu begründeten Kompanie ” Quadriga”

2020 ” Erich Kästner unplugged-einmal dasselbe bitte” Ein Erich Kästner Versteigerungsabend mit Puppen und Band, Stück und Spiel

2019 Regie, Konzept, Stückfassung ” Jenseits der blauen Grenze” am Puppentheater Gera, Stipendiatin der Theaterstiftung Gera

2019Frau Peterchens Mondfahrt
Premiere: April 2019, Eigenproduktion in Coproduktion mit den Handmaids Berlin.
2017Schneewittchen
Eigenproduktion in Coproduktion mit den Handmaids Berlin.
Vorstellungen beim Internationalen Figurentheaterfestival München, am Puppentheater Halle, Theatertage Dachau, Schaubude Berlin etc.
2016Lieschen Radieschen und der Lämmergeier
in der Regie von Pierre Schäfer, gefördert von der Landeshauptstadt Dresden
2015Der Draculakomplex
mit Handmaids Berlin, Endregie: Jochen Menzel, Koproduktion mit dem Puppentheater Halle und dem Fiz Stuttgart, gefördert vom Fond Darstellender Künste und dem Bezirksamt Berlin Pankow, Premiere in der Schaubude Berlin
2013Die Mumins – eine schöne Bescherung
Spiel und Stückentwicklung nach einer Geschichte von Tove Jansson für Kinder ab 4 Jahre, eigene Konzeption und Stückfassung, Dramaturgie und Teilregie unter Mitarbeit von Ines Heinrich Frank und Jörg Bretschneider
2012Ansichten eines Clowns
erste eigene Inszenierung und Stückfassung gefördert von der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, in der Spielzeit 2012/13/ 14 am Neuen Theater Halle zu sehen und als Gastproduktion an anderen Theatern
2012Frau Holle
Kooperation mit dem Dresdner Figurentheater und dem Piccolo Theater Cottbus, ein Handpuppenspiel mit Schauspiel für Kinder
2012Übernahme des Puppenspiels Der kultivierte Wolf, Produktion von „Lesestark“, eine Initiative der Bibliotheken Sachsens

Werdegang

2018Gast am Puppentheater Halle Morgens halb zehn in Deutschland in Zusammenarbeit mit der Deutschen Akadamie der Wissenschaft Leopoldina
seit 2012selbstständig tätig als Puppen- und Schauspielerin
2007 – 2012Engagement am Neuen Theater Halle
2012 – 2013Paris Premiere Die Kältekammer am Theater de la Villette, Gastspiele: Fidena Bochum, Synergura Erfurt, Straßburg
2012Uraufführung Die Kältekammer von Joel Pommerat am Puppentheater Halle, gefördert von der Kulturstiftung des Bundes
2009Dozententätigkeit an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig
2007 – 2012Engagement am Neuen Theater Halle, Produktionen u. a. mit Herbert Fritsch, Claudia Bauer, Martin Pfaff
2005 – 2007am Studio des Staatsschauspiels Dresden
2003 – 2007Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig (Diplom)
2003Abitur am St. Benno Gymnasium Dresden

Marie Bretschneider studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig. Als festangestellte Schauspielerin arbeitete sie fast 5 Jahre am Neuen Theater Halle, 2012 machte sie sich als Puppen-/ Schauspielerin selbstständig. 2017 gewann sie mit ihrem Stück „Lieschen Radieschen und der Lämmergeier“ den Amberger Kindertheaterpreis. 2019 war sie Stipendiatin der Theaterstiftung Gera im Bereich Regie und inszenierte ” Jenseits der blauen Grenze” am Puppentheater Gera.

www.marie-bretschneider.de